Readme

Ich bin auf der Suche nach einer geeigneten Übersetzungsagentur für meine Projekte. Welche Vorteile bietet eine kleinere Agentur im Vergleich zu einer größeren?

Viele Käufer von Übersetzungsleistungen, die nicht besonders vertraut mit der Übersetzungswelt sind, senden ihre Projekte an große Agenturen, da sie davon ausgehen, dass ihnen eine größere Agentur, die hohe Preise verlangt, einen besseren Service bieten kann. Die meisten großen Agenturen verfügen jedoch über kein eigenes Inhouse-Übersetzungsteam und teilen daher die Projekte oft nur auf, um sie an andere, kleinere Agenturen weiterzuleiten. Diese wiederum übersetzen den Text oft ebenfalls nicht selbst, sondern leiten ihn erneut weiter. Wenn ein Projekt durch so viele Hände geht, passiert es nicht selten, dass bis zu 70 % der vom Kunden bezahlten Summe allein für administrative Tätigkeiten und die Gewinnspannen von Mittelsleuten verbraucht werden, bevor das Dokument überhaupt auf dem Schreibtisch des Übersetzers landet. Wenn Sie sichergehen wollen, dass das Geld, das Sie ausgeben, für Qualitätssicherung anstatt für das Weiterleiten von E-Mails aufgewendet wird, sollten Sie darüber nachdenken, Ihr Projekt einer kleineren Übersetzungsagentur anzuvertrauen, idealerweise einer, die fest angestellte Übersetzer beschäftigt.

 

Ich habe gesehen, dass andere Sprachdienstleister auf ihrer Website allgemein gültige Tarife angeben. Warum wird das bei Villengua Translations nicht auch so gehandhabt?

Der Preis für eine Übersetzung hängt von vielen verschiedenen Faktoren ab, etwa von der Länge und Komplexität des Ausgangstexts, der Sprachkombination, den Formatierungsanforderungen und der gewünschten Lieferzeit. Um sicherzugehen, dass unsere Kunden zu fairen Preisen genau den Service erhalten, den sie benötigen, haben wir uns bei Villengua entschieden, keine allgemein gültigen Tarife anzugeben. Stattdessen erstellen wir für jedes neue Projekt unserer Kunden ein individuelles Angebot, bei dem wir genau auf die spezifischen Parameter der jeweiligen Aufgabe eingehen. Möchten Sie ein Angebot anfordern?

 

Ich habe ein umfangreiches Dokument, das dringend bis morgen übersetzt werden muss. Kann die Aufgabe nicht einfach unter mehreren Übersetzern aufgeteilt werden?

Ja – wenn es absolut unvermeidbar ist, kann Ihr Projekt unter mehreren Übersetzern aufgeteilt werden, um den Übersetzungsprozess zu beschleunigen. Allerdings verfügt jeder Übersetzer über einen eigenen Stil und eigene Präferenzen, sodass eine derartige Zusammenarbeit an einem Dokument mit hoher Wahrscheinlichkeit zu Konsistenzproblemen führt. Das bedeutet, dass mehr Zeit für die Lektoratsphase aufgewendet werden muss, damit der Text aussieht, als wäre er in einem Stück geschrieben worden. Falls genügend Zeit ist und Sie eine hochgradig konsistente und benutzerfreundliche Übersetzung erzielen wollen, sollten Sie darüber nachdenken, Ihr Projekt nur von einem Übersetzer bearbeiten zu lassen. So sparen Sie in manchen Fällen im Endeffekt sogar Zeit (und Geld!), da Ihre Übersetzung nicht mehrmals lektoriert werden muss, um konsistent zu sein.

 

Ich beherrsche zwei Sprachen. Kann ich die Übersetzung nicht einfach selbst machen?

Es ist wunderbar, zwei Sprachen fließend sprechen zu können. Beim Übersetzen handelt es sich allerdings um eine komplexe Aufgabe, die weit mehr erfordert als nur Fremdsprachenkenntnisse. Professionelle Übersetzer sind Experten des geschriebenen Wortes; sie wissen, wie man verschiedene Übersetzungstechniken anwendet, verfügen über übersetzungsspezifische Recherchefähigkeiten, verwenden spezielle Software, um ihre Texte konsistent und fehlerfrei zu halten etc. – und all das zusätzlich zu außergewöhnlichen Kenntnissen in ihren Fremdsprachen sowie (womöglich noch wichtiger) in ihrer Zielsprache, die im Normalfall ihre Muttersprache ist. Es gilt: Wenn Sie einen Text für Ihren eigenen Gebrauch übersetzen wollen und sich dazu in der Lage fühlen, dann nur zu! Für alle anderen Zwecke ist höchstwahrscheinlich ein professioneller Übersetzer die bessere Lösung.

 

Im Internet gibt es viele kostenlose Übersetzungs-Tools. Kann ich nicht einfach ein solches benutzen, anstatt einen menschlichen Übersetzer zu beauftragen?

Gratis-Übersetzungs-Tools haben nicht zu Unrecht einen schlechten Ruf. Wenn Sie je eine Speisekarte gesehen haben, die mit einem solchen Tool übersetzt wurde, dann wissen Sie, wovon wir sprechen. Das bedeutet natürlich nicht, dass sie in manchen Situationen nicht auch nützlich sein können – etwa, wenn Sie herausfinden wollen, worum es in einer gerade erhaltenen E-Mail geht, und es egal ist, ob das Tool eine tatsächlich korrekte Übersetzung ausgibt. Wenn Sie jedoch beabsichtigen, eine Übersetzung für jemand anderen als nur für sich selbst anzufertigen, sollten Sie Gratis-Übersetzungs-Tools meiden, denn die schlechte Qualität der so produzierten Übersetzungen kann Sie sehr unprofessionell wirken lassen. Und als ob das nicht schlimm genug wäre, behalten sich viele Gratis-Übersetzungsprogramme vor, Ihre Daten zu speichern und zu veröffentlichen – ein weiterer Grund, sie abzulehnen.

 

Der Übersetzer, der mein Projekt bearbeitet, stellt viele Fragen. Ist er deshalb ein schlechter Übersetzer?

Bei Fragen von Übersetzern ist es wichtig, zu unterscheiden: Ein Übersetzer, der unzureichende Fremdsprachenkenntnisse erkennen lässt und – trotz eines gut geschriebenen Ausgangstexts – zu jedem zweiten Wort eine Frage stellt, sollte Sie zurecht misstrauisch werden lassen. Begehen Sie jedoch nicht den Fehler, Fragen grundsätzlich als etwas Negatives anzusehen. In den meisten Fällen deutet das Stellen von Fragen eher darauf hin, dass ein Übersetzer professionell arbeitet. Es bedeutet, dass der Übersetzer Ihre Texte sorgfältig liest und versucht, ihre Bedeutung im Detail zu verstehen, anstatt einfach nur zu raten, sobald er an einen unklaren Abschnitt gelangt. Manchmal können Ihnen die Fragen eines Übersetzers sogar dabei helfen, Schwachstellen in Ihrem Ausgangstext zu entdecken und Ihre Originale zu verbessern! Wenn Sie sichergehen wollen, dass Ihr Übersetzungsbudget optimal investiert ist, versuchen Sie, für Fragen erreichbar zu sein und stellen Sie idealerweise schon bei der Bestellung Ihrer Übersetzung Informationen bezüglich des geplanten Verwendungszwecks des Texts sowie des Zielpublikums zur Verfügung.

 

Ich muss eine kleine Veränderung an meinem übersetzten Dokument vornehmen. Kann ich das selbst machen?

Beim Abändern von übersetzten Texten muss äußerst vorsichtig vorgegangen werden. Viele Menschen gehen davon aus, dass sie ihre zielsprachlichen Dokumente einfach mithilfe eines Wörterbuchs umschreiben können – schließlich gehe es ja um „nur ein Wort“. Sprachen sind allerdings sehr unterschiedlich aufgebaut. Wird etwa in einem englischen Ausgangstext ein einziges Wort ausgetauscht, kann das häufig bedeuten, dass im deutschen Zieltext gleich mehrere abgeändert werden müssen. Eine weitere häufige Fehlerquelle ist die Zeichensetzung. Auch hier folgen unterschiedliche Sprachen unterschiedlichen Regeln. So steht etwa im Französischen vor Doppelpunkten, Ausrufezeichen und Fragezeichen jeweils ein Leerschritt, während die Satzzeichen im Englischen und Deutschen direkt an den Text angeschlossen werden. Die sicherste Möglichkeit, Änderungen an Ihrem übersetzten Dokument vorzunehmen, ist, Rücksprache mit dem Übersetzer zu halten.